Beruflicher Werdegang

· Studium der Lebensmitteltechnologie an der Fachhochschule Lippe (Lemgo) und

  Studium der Haushalts- und Ernährungswissenschaften an der Universität Gießen
  (Dipl.oec.troph., Diplomarbeit: Mineralstoffe inkl. Spurenelemente bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen)
· Studium der Medizin an der Universität Gießen bzw. Universität Marburg
  (Approbation als Arzt, Promotion zum Dr. med., Dissertation: Psychosomatik/ Krebs/ Stress/
   naturheilkundliche Rehabilitation)

· Weitere berufliche Qualifikationen (Coaching, Supervision etc. s.u.)

· Klinische bzw. Ärztliche Weiterbildungen
  · Anästhesiologie und Intensivmedizin

  · Chirurgie

  · Innere Medizin
  · Schmerztherapie (inkl. Akupunktur, Neuraltherapie, therapeutische Lokalanästhesie)
  · Medizinische Psychologie
  · Naturheilverfahren (inkl. Akupunktur, Neuraltherapie, Phytotherapie, Ozon- u. UVB-Therapie)
  · Homöopathie
  · Allgemeinmedizin
  · Psychiatrie und Psychotherapie
  · Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (s.u.)
· Erwerb der ärztlichen Bezeichnungen

  · Facharzt für Allgemeinmedizin
  · Facharzt für Psychotherapeutische Medizin
  · Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
  · Naturheilverfahren (Zertifikate in Akupunktur, Neuraltherapie, Ozon- u. UVB-Therapie sowie

    Regulationsthermographie)
  · Homöopathie
  · Chirotherapie
  · Psychotherapie
  · Spezielle Schmerztherapie

 

  Alle ärztlichen Bezeichnungen wurden in Deutschland erworben.

· Spezielle Weiterbildung in Psychosomatischer Medizin, Psychotherapie
  und Kommunikationswissenschaften

  · Verhaltenstherapie und Kognitive Therapie
  · Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie
  · Gruppenpsychotherapie
  · Systemische (Paar- und Familien)Therapie
  · Psychoanalytisch begründete (tiefenpsychologisch fundierte) Psychotherapie
  · Entspannungstraining/Selbstmanagement (Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Qigong)
  · Traditionelle (klassische) Hypnose
  · Moderne Hypnose (Hypnotherapie)
  · Neurolinguistisches Programmieren (NLP)
  · Focusing
  · Spezielle Beratungs- und Trainingskonzepte (Coaching, Supervision , Moderation u.a.)

Eigenverantwortliche Tätigkeiten
 ·  Niedergelassen in eigener Praxis mit den Schwerpunkten Psychosomatik, Schmerz,

    Naturheilverfahren, Ernährung und Prävention (seit 1987)
 ·  Seit 1991 Dozententätigkeit für
     · Ärztliche bzw. psychotherapeutische regionale Weiterbildungseinrichtungen
     · Fachkliniken bzw. Krankenhausabteilungen
     · niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten in der eigenen Praxis
     · ärztliche bzw. psychotherapeutische Fachgesellschaften und Fachverbände

       (insbes. ZÄN, DGÄHAT, DGH, M.E.G., EHK, STK-DGS und DGSS)
 · Konsiliartätigkeit im Funktionsbereich Schmerztherapie der Universität Gießen 1995/1996

   (Prof. Dr. Dr. H. F. Herget)
 · Lehrauftrag am Institut für Medizinische Psychologie der Universität Marburg von 1996 - 2008
   (Prof.Dr. Dr. H. D. Basler)
 · Leitung des Schmerztherapeutischen Kolloquiums Alsfeld/Grünberg 1998 – 2001

   (gemeinsam mit Dr. J. Pfann)·    

     ·  Organisation und Leitung monatlicher interdisziplinärer Schmerzkonferenzen
     · Organisation und Moderation des „Symposiums Naturheilverfahren bei Kopf- und Rückenschmerzen“

       am 20.03.1999
     · Organisation und Leitung regelmäßiger, schmerzbezogener Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen   

       (Psychosomatik, Hypnose, Kurzpsychotherapie)
 ·  Mitgestaltung der Konsensuskonferenzen für Autogenes Training und Hypnose der

     DGÄHAT 1998/1999
 ·  Organisation und Moderation

    (gemeinsam mit N. Pollmann):
     ·  Blickpunkt Schmerz (Kopfschmerz) am 09.10.1999 auf dem 97. ZÄN-Kongreß in Freudenstadt
     ·  Spezielle Schmerztherapie am 04. – 05.12.1999 auf dem ZÄN-Advents-Kongreß im München
     ·  Blickpunkt Schmerz (Schmerzen des Bewegungsapparates) am 04. 03.2000 auf dem

        98. ZÄN-Kongreß in Freudenstadt
     ·  Blickpunkt Schmerz (Bauschmerz) am 16.09.2000 auf dem 99. ZÄN-Kongreß in Freudenstadt
     ·  Spannungskopfschmerz und Gesichtsschmerz am 02.12.2000 auf den ZÄN-Advents-Kongreß

        in München
     ·  Schmerzbehandlung von Kindern am 03.12.2000 auf dem ZÄN-Advents-Kongreß in München
·  Vorstandsmitglied des Zentralverbandes der Ärzte für Naturheilverfahren und Regulationsmedizin von 2000 bis 2005

·   Moderation am 15.03.2001 auf dem Deutschen Schmerztag in Frankfurt/Main ( gemeinsam

    mit Dr. U. Junker). Plenum: Schmerz im Alter
·  Organisation und Leitung psychosomatischer, psychotherapeutischer bzw. kommunikations-

   wissenschaftlicher Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen:
     ·  auf dem 98. ZÄN-Kongreß vom 02. – 08.03. 2000 in Freudenstadt/Schwarzwald
     ·  auf dem 99. ZÄN-Kongreß vom 14. – 20.09.2000 in Freudenstadt/Schwarzwald
     ·  auf dem ZÄN-Advents-Kongreß vom 02. – 03.12.2000 in München
     ·  auf dem 100. ZÄN-Kongreß vom 22. – 28.03.2001 in Freudenstadt/Schwarzwald
     ·  auf dem 101. ZÄN-Kongreß vom 20. – 26.09.2001 in Freudenstadt/Schwarzwald
     ·  auf dem ZÄN-Advents-Kongreß vom 01. –02.12.2001 in München
     ·  auf dem 102. ZÄN-Kongreß vom 28.02. – 06.03.2002 in Freudenstadt/Schwarzwald
     ·  auf dem 103. ZÄN-Kongreß vom 03. – 09.10.2002 in Freudenstadt/Schwarzwald
     ·  auf dem ZÄN-Advents-Kongreß vom 30.11. – 01.12.2002 in München
     ·  auf dem 104. ZÄN-Kongreß vom 27.02. – 05.03.2003 in Freudenstadt/Schwarzwald
     ·  auf dem 105. ZÄN-Kongreß vom 02.- 08.10.2003 in Freudenstadt/Schwarzwald

     ·  auf dem 106. ZÄN-Kongreß vom 26.02.- 03.03.2004 in Freudenstadt/Schwarzwald

     ·  auf dem 107. ZÄN-Kongreß vom 30.09.- 06.10.2004 in Freudenstadt/Schwarzwald

     ·  auf dem 108. ZÄN-Kongreß vom 03.03.- 08.03.2005 in Freudenstadt/Schwarzwald

     ·  auf dem 109. ZÄN-Kongreß vom 29.09.- 04.10.2005 in Freudenstadt/Schwarzwald

     ·  auf dem 110. ZÄN-Kongreß vom 02.03.- 07.03.2006 in Freudenstadt/Schwarzwald

     ·  auf dem 111. ZÄN-Kongreß vom 25.09.- 03.10.2006 in Freudenstadt/Schwarzwald
 ·  Koordinator des ZÄN-Arbeitskreises Kurzpsychotherapie 2001 - 2006
 ·  Jurymitglied des  Sebastian-Kneipp-Preises 2002 - 2003
 ·  Wissenschaftlicher Beirat der Ärztezeitschrift für Naturheilverfahren  und
Regulationsmedizin 2003 - 2006
 ·  Moderator des Qualitätszirkels Hypnotherapie in Freiburg
 ·  Mitveranstalter der interdisziplinären Schmerzkonferenz in Breisach (zusammen mit Dres. med. Weinhold, Weigel, Thunert, Bonorden)
     seit April 2008